Aus gestandenen Männern werden Lausbuben

Anders kann das Bild nebenan nicht kommentiert werden. Endlich hat es bei der Oberliga Herren Ü50 des TCA einen gerissenen Knoten gegeben, gegen Gräfinau-Angstedt/ Königsee wurde durch Sieg in beiden Doppel der höchst notwendige erste Mannschaftserfolg errungen; nach den Einzelspielen stand es nämlich noch 1:3. Ob es zum Klassenerhalt reicht, könnten möglicherweise am 17. Juni die Matchpunkte. Vom 24. Bis 28. Mai hat es beim Altenburger Tennisclub noch mal so richtig gekracht: 11 Punktspiele mussten absolviert werden, davon wurden aber sechs verloren. Die aktiven Damen haben durch zwei weitere Niederlagen ihr Schicksal besiegelt und müssen sich mit dem letzten Platz in der Staffel begnügen. Auch bei den Bambinis und der Jugend Bezirksklasse ist es nicht so richtig gelaufen, die sogar eine 0:8 – Niederlage beim TC Ilmenau hinnehmen musste. Die Damen Ü50 Oberliga konnten erneut einen 7:1 – Erfolg verzeichnen und haben damit bereits frühzeitig die Weichen für den Klassenerhalt gestellt, denn auch gegen Zella-Mehlis ist es mit einem 4:4 nicht so schlecht gelaufen: Elke Hübel und Roswitha Domel gingen aber in der Hitzeschlacht am 28. Dann doch die Kräfte im Champion Tie Break gegen stark aufgestellte Gegnerinnen die Kräfte aus. Die Herren Ü30 Oberliga haben trotz Niederlage im letzten Vergleich mit dem 6. Platz von 8 Mannschaften ihre Pflicht getan. Das kann von den Herren Ü65 nur schwerlich gesagt werden, die auf ihren ersten Sieg immer noch warten lassen (Horst Krause und Michael Vorwerk fehlen halt hinten und vorn). Sie vermochten sich trotz zweier Einzel, die auf des Messers Schneide standen, nicht durchzusetzen und verloren gegen den TC Tiergarten Erfurt I mit 5:3.

GHGD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TC Altenburg e.V.