Kurzer Bericht vom langen Sommerfest des TCA

Die Spannung war etwas raus aus dem Punktspielbetrieb als die Herren 50 Oberliga mit einem Unentschieden, also 4:4 gegen den TC BW Eisenach 1929, jeglicher Gefahr entronnen waren und sogar den 4. Platz von sechs Mannschaften in der Staffel erreichen konnten. Den gleichen Endstand erreichten die Herren 65 Verbandsliga mit ihren Kantersiegen gegen die Greizer und II. Mannschaft vom Erfurter TC. Inzwischen ist der Spielbetrieb aber in vier Staffeln noch einmal voll zum Laufen gekommen: Die Bambinis U10 mussten sich allerdings mit einem Sieg und einer Niederlage in ihren zwei Punktspielen begnügen. Die Damen 50 Oberliga haben den Abschluss mit einem sechsten Platz von 8 Mannschaften in ihrer Staffel zu Ende gebracht; lediglich Roswitha Domel gelang im Einzel ein Sieg gegen eine sieben Leistungsklassen stärkere Gegnerin und dem zweiten Doppel ein schwer erkämpfter im Champion Tie Break gegen die klar besseren Jenenserinnen vom USV. Aber auch der 3. Platz der Aktiven in ihrer Bezirksklassestaffel, die mit 5:3 am 20.08.gegen die SG Saalfeld/ Bad Blankenburg abschlossen, kann als erfreulich bezeichnet werden. Große Hoffnungen liegen nun bei der Bezirksklasse Ü 50, die bisher alle Spiele gewonnen hat und als Favorit/ Staffelerster unter Führung ihres ungeschlagenen Mannschaftsführers Karl-Heinz Nötzold in die letzten beiden Auseinandersetzungen am 2. Und 9. September geht.
Im August veranstaltet der Altenburger Tennisclub jedes Jahr sein Sommerfest, das kann von der Teilnahme her und vom Wetter wunderbar daneben gehen. Doch diesmal waren uns der Reise- und Wettergott gewogen. So gelang ein mit ca. 50 Sportlerinnen und Sportlern besetztes Ausfüllen der Sommerpause. Von ganz Klein – auf dem Bild beim Schläger- und damit Doppelauswählen – bis zum Senior mit seinen doch immerhin 82 Jahren war alles vertreten. Bei strahlendem Sonnenschein konnte der Vereinsvorstand auf einen erfolgreichen Tag zurückblicken, zumal die Versorgung mit Speisen und Getränken durch unsere Gastronomin Simone Walter ohne Fehl und Tadel vollzogen wurde und wenn das von einem gelernten Kellner gesagt bzw. geschrieben wird, kann diesem Urteil auch vertraut werden(Beweisfoto anbei).

GHGD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TC Altenburg e.V.