1.Herren abgestiegen / Herren 40 Spitzenreiter / Junioren erst hui dann pfui

Altenburg. Die erste Herrenmannschaft des Tennisclubs ist nach nur einem Jahr in der Oberliga wieder abgestiegen. Zwar konnte im letzten Saisonspiel noch ein Punkt in Ruhla eingeheimst werden, doch nützte dies den Mannen um S.Günther, E.Hübel, T.Schilling, R.Schilling und M.Knechtel nichts mehr. Erwartungsgemäß trat Ruhla mit zwei tschechischen Auswahlspielern an, so dass S.Günther und T.Schilling in Ihren Einzeln, trotz sehr gutem Spiel, das Nachsehen hatten. Erfolgreicher gestaltete R.Schilling sein Einzel, in dem er seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance ließ und hoch verdient mit 6:0 und 6:0 gewann. Durch diesen Erfolg beflügelt konnte auch E.Hübel sein Einzel nachdem Verlust des ersten Satzes noch rumreißen und letztendlich in drei Sätzen gewinnen. Da von den anschließenden Doppeln nur eines gewonnen werden konnte, trennte man sich letztlich mit 4:4 von Ruhla, schrammte denkbar knapp am ersten Saisonsieg vorbei und muss nun den bitteren Gang in die Bezirksliga antreten.

Vor ganz anderen Herausforderungen stand die Bezirksliga Herren 40 Mannschaft des Vereins in seinem Punktspiel gegen Apolda. Nachdem das Team mit E.Bräunig, U.Doyé, T.Olschewski, D. Hübel, M. Jahn und H. Gräf bisher alle Spiele siegreich gestalten konnte, musste auch dieses Auswärtsspiel gewonnen werden, wollte man den ersten Tabellenplatz verteidigen. In den Einzeln gaben sich die Altenburger M.Jahn (6:3, 6:4), T.Olschewski (6.3, 6:2), D.Hübel (6:0, 6:0) und M.Jahn (6:4, 3:6, 7:6) keine Blöße und führten standesgemäß mit 4:0. Nachdem auch noch ein Doppelgewinn erzielt werden konnte, fuhr man schließlich mit einem 6:2 Erfolg nach hause und kann weiterhin von einem Aufstieg in die Oberliga träumen.

Dieses Kunststück hat die zweite Herren 40 Mannschaft schon geschafft. Mit Siegen über Weida (8:0) und Apolda (7:1), konnten O.Brehmer, G.Kubb, O.Barthel, J.Pein, A.Piehler, T.Wolf, und S. Kolesnikow auch ihre letzten beiden Saisonspiele gewinnen und als ungeschlagener Bezirksklassemeister den Aufstieg in die Bezirksliga feiern. Von dieser Konstanz träumend, mussten die Junioren D.Scholler, D.Urban, J.Wolf, J. Henschel und V.Himbacher am letzten Spieltag gegen Meister Jena eine herbe Klatsche erfahren. Mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge (je gegen Weimar), rechnete man sich auch gegen den Bezirksliga Primus gute Chancen aus. Mit vier verlorenen Einzeln und zwei verlorenen Doppeln war das Ergebnis mit 0:8 jedoch schnell besiegelt und man muss sich dieses Jahr mit dem 4. Tabellenplatz begnügen.

E. Hübel

TC Altenburg e.V.