Zwei Tabellenführer, Herren 50 Doppelstärke und viel Regen

Am vergangenen Wochenende sollten eigentlich 11 Punktspiele des Tennisclubs stattfinden, nur hatte man die Rechnung ohne das Wetter gemacht. So konnten die Matches der Damen- und Nachwuchsteams des Vereins am Sonntag aufgrund der anhaltenden Regenfälle nicht ausgetragen werden. Was blieb waren 5 Begegnungen am Samstag, die wohl unterschiedlicher hätten kaum enden können. Auf der einen Seite finden sich die erste und zweite Herrenmannschaft, die auch ihr viertes beziehungsweise drittes Saisonspiel gewinnen konnten und somit weiterhin in Ihren jeweiligen Ligen als Tabellenführer dastehen. Und auf der anderen Seite konnten die Herren 40 gegen Apolda  und die erste Mannschaft der Herren 50 gegen Aga Ihren Abwärtstrend nicht stoppen und stehen als Vorletzter beziehungsweise Letzter der Tabelle vor schwierigen Aufgaben den Abstieg in Ihren jeweiligen Bezirksligen noch abzuwenden. Die positive Bilanz des Vereins am Wochenende herstellen konnte dagegen die zweite Mannschaft der Herren über 50. In ihren ersten Matches der Saison mussten die Spieler S.Kolesnikow, F.Werner, M.Vorwerk und P.Zippel gegen Jena dabei auf altbewährtes zurück greifen. Lag man nach den Einzeln noch mit 1:3 zurück, konnte dank der Altenburger Doppelstärke jede weitere Partie gewonnen werden und somit die Begegnung noch in einen 5:3 Erfolg umgebogen werden.  Damit steht das Team nach dem ersten Wettkampf der Saison, nur aufgrund der schlechteren Matchbilanz, aussichtsreich auf dem 2. Tabellenplatz Ihrer Bezirksklasse.

E. Hübel

TC Altenburg e.V.