Senioren und Damen mit Kantersiegen / Herren im Abstiegsstrudel

Die Herren über 60 – kurz die Senioren – des TC Altenburg feierten am vergangenen Wochenende Ihren zweiten Saisonsieg. Im Spiel ihrer Verbandsliga feierten die Mannen um H. Enzmann, R. Raecke, F. Werner, H. Krause, M. Vorwerk, G. Domel und R. Müller gegen den TC Greiz einen fulminanten 8:0 Erfolg und kletterten somit mit nun mehr 2 Siegen und einer Niederlage auf den vierten Tabellenplatz. Diesem Ergebnis in nichts nachstehend, hat auch die Damenmannschaft des Vereins das Wochenende mit einem „Zu-Null-Sieg“ abgeschlossen. Dabei gaben K. Albrecht, J. Haubold, M. Sparbrod, J. Löhr, T. Hußner, J. Börngen, L. Petatz und C. Rademann beim Auswärtsspiel in Stadtilm keinen Satz ab und gewannen hoch verdient mit 8:0. Als Lohn der Mühen steht das Team nun auf einem aussichtsreichen dritten Tabellenplatz ihrer Bezirksklasse. Von solchen Tabellenregionen kann das Oberliga Herrenteam des TCA nur träumen, da sowohl die Partie am Samstag gegen Jena 1, als auch jene am Sonntag gegen Jena 2 verloren wurde. Einziger Lichtblick an einem ansonsten desaströsen Wochenende, war der Erfolg im Doppel gegen Jena 1 von M. Knechtel und E. Hübel – alle weiteren Partien gingen an die Gegner, so dass es mit 2:6 und 0:8 zwei erhebliche Niederlagen gab. Nach nun mehr fünf Punktspielschlappen in Serie und dem damit einhergehenden letzten Tabellenplatz, bestehen nur noch theoretische Chancen die Klasse zu halten.

E. Hübel

TC Altenburg e.V.